Zurück zur Übersicht

Blutwurst und Jakobsmuschel

Hausmannskost neu interpretiert

Monika Kowalkowska vom Restaurant Zauberlehrling

Von Monika Kowalkowska. Jakobsmuscheln sind mittlerweile in fast aller Munde. Doch nur wenige Genießer wagen sich an das lebende Objekt. Eine interessante Kreation, die Sie nicht verpassen sollten, zeigt ihnen das Restaurant Zauberlehrling auf der Infa.

Der Zauberlehrling steht für eine gehobene deutsch-niedersächsische Küche. Neben dem guten Essen steht vor allem auch guter Wein im Mittelpunkt. Erleben Sie auf der infa-Messe das Show-Kochen von Monika Kowalkowska, am 21. Oktober 2016, 11-15 Uhr, Halle 20, Stand A23 in der Staude-Küchenwelt.

Das Rezept

Für alle, die das Rezept zu Hause nachkochen wollen, haben wir es hier für Sie:

Zutaten für 4 Personen

  • 400 g Boudin noir aux Oignons (Französische Blutwurst mit Zwiebeln)
  • 12 Stück Jakobsmuscheln
  • 600 g Petersilienwurzel
  • 1 mittelgroßen Apfel (Elstar)
  • etwas Mehl
  • 1 Stengel frischen Rosmarin
  • 1 Knoblauchzehe
  • ca. 100 ml Pflanzenöl
  • 100 g Zucker
  • 30 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss (gerieben)
  • Zubereitung

Die Zubereitung

  1. Petersilienwurzel schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Apfel schälen, das Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden und ebenfalls mit einem Löffel Wasser in einer Kasserolle sautieren. ¾ der Menge der Petersilienwurzel pürieren und mit dem Apfelkompott vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die restliche Petersilienwurzel trocken tupfen, in kleine Stücke schneiden. Zucker einkochen bis ein heller Karamell entstanden ist, sodann die Stückchen der Petersilienwurzel hinzugeben.
  3. Blutwurst aus dem Darm herausdrücken und mithilfe einer Form zu je 2 runden Talern pressen. Diese nun mehlieren und anschließend in heißem Pflanzenöl leicht knusprig von beiden Seiten in einer Pfanne anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier überschüssiges Fett abtropfen lassen.
  4. In der Zwischenzeit Jakobsmuscheln leicht trocken tupfen und ebenfalls in heißem Pflanzenöl in einer Pfanne goldbraun braten. Nun die Butter in Flöckchen in die Pfanne geben, Knoblauch, Rosmarin beigeben und aromatisieren. Mit etwas Salz abschmecken.
  5. Auf vorgewärmten Tellern Blutwurst, Jakobsmuscheln, Apfel-Petersilienwurzel-Püree und karamellisierte Stücke von der Petersilienwurzel ansprechend anrichten.

Guten Appetit!

Zurück zur Übersicht