Zurück zur Übersicht

Chitarra auf ligurische Art

Vegetarisch kann so lecker sein

In gekonnter Manier zaubert der Meisterkoch die leckersten Geschmacksnuancen aus Nudeln und Tomaten. Ein Rezept von Kai Bachmann aus unserem kulinarischen Jahreskalender.

Zutaten

  • 2 Bund Rucolasalat
  • Sonnenblumenöl
  • 50 g Olivenöl
  • 200 g halbrohe Tomaten
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 2 Fleischtomaten
  • 40 g Pinienkerne
  • 1 Chilischote
  • ½ Knoblauchzehe
  • 60 g Taggiasca-Oliven
  • 400 g Tomatensauce siehe Rezept
  • Salz und Pfeffer
  • 80 g Pecorino-Käse gehobelt

Zubereitung

Zwei Bund Rucolasalat waschen, putzen und grob schneiden, ¼ Rucola abnehmen und in etwas Sonnenblumenöl frittieren. Frittierten Rucola für später als Dekoration beiseite legen. Danach das Öl von den halbrohen Tomaten abgießen und sie in Streifen schneiden. Auch die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden.

Fleischtomaten blanchieren, schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in Streifen schneiden. Pinienkerne in der Pfanne goldgelb rösten. Die Chilischote fein hacken, Knoblauchzehe schälen und feinschneiden und die Oliven der Länge nach vierteln.

Olivenöl in einer tiefen Pfanne erwärmen und den Knoblauch und Chili zugeben. Halbrohe Tomaten, getrocknete Tomaten und Tomatenwürfel zugeben und anschwitzen. Mit der Tomatensauce auffüllen. Jetzt die Oliven, Pinienkerne und den Rucola unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tomatensauce

  • 800 g Dosentomaten püriert (San Marzano)
  • 3 EL Olivenöl
  • 50 g Schalotte fein gehackt
  • 30 g Karotte fein gehackt
  • 30 g Stangensellerie fein gehackt
  • ½  Knoblauchzehe in feine Scheiben geschnitten
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • 2 Blätter Basilikum
  • ¼ EL Oregano
  • Salz, Pfeffer und etwas Zucker

Zubereitung

Das Olivenöl erhitzen und das fein gehackte Gemüse darin anschwitzen. Knoblauch und die Kräuter dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Bei kleiner Hitze mindestens 40 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Durch ein Sieb streichen und nachschmecken.

Kai Bachmann kocht für nobilis Esslust

Zurück zur Übersicht