Zurück zur Übersicht

Dreierlei vom Kürbis

Des Kochs Dreifaltigkeit

Überirdisch lecker wird es, wenn der Meisterkoch Kürbis in die Finger bekommt. Gekonnt zeigt er, wie facettenreich das Gemüse sein kann. Ein Rezept von Kai Gieseke aus unserem kulinarischen Jahreshoroskop.

Hokkaidocrèmesüppchen mit Ingwer und Vanille

Zutaten

  • 50 g Schalottenwürfel
  • 10 g Ingwer
  • 1 TL Honig
  • 10 g Butter
  • 250 g Hokkaidokürbis mit Schale, gewürfelt
  • 1 Vanillestange
  • 0,1 l weißer Portwein
  • 0,5 l Hühner- oder Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 50 g kalte Butter

Zubereitung

Schalotten mit dem Ingwer in der Butter und Honig leicht karamellisieren, den Kürbis und die ausgekratzte Vanilleschote dazugeben. Kurz mit anschwitzen, mit Portwein ablöschen und mit der Brühe auffüllen. Wenn der Kürbis gar ist, die Sahne dazugeben. Danach mit der kalten Butter mixen und passieren. Mit Salz, Cayennepfeffer und Weißwein Essig abschmecken.

Geschmorter Butternut Kürbis

Zutaten

  • Butternut Kürbis
  • Ahornsirup
  • Fleur de Sel
  • 1 Chilischote
  • Limetteabrieb
  • Rosmarinzweig
  • Olivenöl

Zubereitung

Butternut Kürbis in schöne Waagen Form bringen. Mit Ahornsirup, Fleur de Sel, gehackter Chili, Limettenabrieb, Rosmarinzweig und Olivenöl marinieren. Im Ofen bei 180 Grad schmoren.

Kürbismuffins

Zutaten

  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • ¼ TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 1 Ei (geschlagen)
  • 125 ml Milch
  • 3 EL zerlassenen Butter
  • 4 EL gewürfelter geschmorter Kürbis
  • 2 EL Kürbiskerne

Nach dem Backen mit Kürbissalat füllen.

Kürbiskrokant

Zutaten

  • 50 g Zucker
  • 1 TL Butter
  • 75 g gehackte Kürbiskerne

Zubereitung

Zucker in einer Pfanne karamelisieren, Butter und Kürbiskerne dazugeben. Masse auf ein Backpapier geben, mit etwas Fleur de Sel bestreuen und kalt werden lassen.

 

Kai Gieseke kocht für die nobilis Esslust

Zurück zur Übersicht