Zurück zur Übersicht
Tipp unseres Werbepartners

Dampfgaren – Die gesündeste Ernährung

Kochen mit allen Nährstoffen

Sie möchten gesünder und bewusster Leben? Haben Sie dann schon einmal an einen Dampfgarer gedacht? Dieses Küchengerät passt super zum gesundheitsbewussten Lebensgefühl und modernen Trend. Bei dieser Technik bleiben nahezu alle Nährstoffe enthalten und himmlisch gut schmeckende Kochergebnisse entstehen.

Der Vorgang des Dampfgarens besteht aus dem Erhitzen und Garen der Speisen durch Wasserdampf. Bei dem Dampfvorgang steigt der heiße Wasserdampf auf und umschließt die Lebensmittel, sodass der ursprünglich Geschmack und das Aussehen der Lebensmittel gut erhalten sowie Mineralien und Vitamine geschont werden. Fisch und Gemüse können sogar gleichzeitig im Dampfgarer zubereitet werden, ohne dass sich die Geschmäcker vermischen. Ein großer Vorteil beim Dampfgarer ist, dass es keine Kochgerüche oder Küchendunst gibt, da sich der gesamte Garrvorgang im geschlossenen Gerät abspielt.

Beim Kauf eines Dampfgarer haben Sie die Wahl zwischen einem reinen Dampfgarer oder einem Kombigerät der zusätzlich über eine Backfunktion verfügt.

Ein kleiner Nachteil beim Dampfgaren ist die etwas längere Garrzeit der Lebensmittel. Natürlich müssen Sie auch hier die unterschiedlichen Garzeiten beachten, wie beim konventionellen Kochen auf dem Herd.

Wir, das KüchenCenter Staude, möchte Ihnen noch ein schönes Rezept für den Dampfgarer mitgeben.

Gedämpfte Forelle auf Ingwer-Zitronensauce

Für 2 Portionen

  • 2 El Mirin (süßer Reiswein)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 20 g frischer Ingwer
  • 4 El Sojasauce
  • 2 Tl Zucker
  • 2 El Sherry
  • 4 El Zitronensaft 2 Stücken
  • (200g) Forelle oder anderer Fisch

Ingwer fein reiben, Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden und mit Sojasauce, Sherry, Zucker, Mirin und Zitronensaft verrühren. Den Lachs in eine Auflaufform legen und alle Zutaten über den Lachs geben.

Forelle circa 10 Minuten im Dampfgarer kochen. Zu dem Gericht eignet sich Basmati Reis als Beilage.

Zurück zur Übersicht