Zurück zur Übersicht
Tipp unseres Werbepartners

Hanöversch Rubin – die neue Bierspezialität

„Hanöversch Rubin“ ist eine Bierspezialität fernab vom Mainstream der „Fernsehbiere“.

Das Rotbier ist für die Biertrinker gedacht, die einen besonderen, nicht alltäglichen Geschmack schätzen. Erfahren Sie, auf welch raffinierten Zutaten-Mix das Brauhaus Ernst August bei der neuen Spezialität setzt.

Ein Bio-Bier wie dunkler Bernstein

Braumeister Lars Jüttner war bei der Komposition des Hanöversch Rubin wieder sehr kreativ und hat einen raffinierten Zutaten-Mix in den Lagertanks reifen lassen. Das obergärige Rotbier – einzuordnen in der Gattung Amber Ale / Red Ale – enthält vier verschiedene Malze: Pilsner Malz, helles Weizenmalz, rotes Karamellmalz und dunkles Aromamalz. Diese speziellen Bio-Malze werden direkt aus Oberfranken beschafft.

Der verwendete Bio-Hopfen heißt „Smaragd“ und stammt aus dem größten Hopfenanbaugebiet der Welt, der Hallertau. Nur eine einzige Hopfensorte wird verwendet, und damit ist das Hanöversch Rubin ein sogenanntes „Single Hop Beer“, wie es in der Welt der Biere heißt.

 

Besondere Zutaten mit Krönchen

Auch die Hefe ist etwas Besonderes, eine sogenannte „Abbeyhefe“. Dabei handelt es sich um eine spezielle Klosterhefe für fruchtbetonte, dunkle Biere, die dem Bier florale Aromen verleiht. „Im Antrunk schmeckt man den deutlichen Hopfencharakter dieses Bieres, der aber recht schnell im Zusammenspiel mit den Malzaromen etwas in den Hintergrund rückt. Das Aroma tendiert leicht Richtung Dörrobst“, beschreibt Braumeister Jüttner seine neue Spezialität.

Im Glas macht sich das Hanöversch Rubin sehr gut. Seine Farbe ist zwischen dunklem Bernstein und Kastanie einzuordnen. Fester feinporiger Schaum setzt diesem Bier noch ein „kleines Krönchen“ auf. „Unser neues Rotbier ist für die Biertrinker gedacht, die einen besonderen, nicht alltäglichen Geschmack schätzen. Es wird aus allerbesten Zutaten gebraut und hebt sich deutlich von den Mainstream-Bieren ab. Sein fruchtiges Aroma weckt schon die Lust auf den Frühling“, urteilen die Brauhaus Ernst August-Chefs Philipp und Hannes Aulich.

 

Hanöversch Rubin – die Fakten:

Stammwürze:                                  12,5%
Alkohol:                                              5,2% vol.
Brennwert / ltr.:                              1600 KJ
Kalorien / ltr.:                                    380 kcal

Zu den Biersorten

Hanöversch Rubin Brauhaus Ernst August nobilis Esslust

 

 

 

 

 

Zurück zur Übersicht