Zurück zur Übersicht
Tipp unseres Werbepartners

Vorhang auf für Hanöversch Roter Saphir

Neue Bierspezialität aus dem Brauhaus Ernst August

Roter Saphir nobilis Esslust

Das neue Bier aus Hannovers charmanter Privatbrauerei am Rande der Altstadt heißt „Hanöversch Roter Saphir“ und ist ein naturtrübes, obergäriges Rotbier in höchster Bio-Qualität.

Naturtrüb und obergärig

Im Lagerkeller des Brauhaus Ernst August ist eine neue Bierspezialität herangereift, die  in den Handel und Ausschank kommt:

Das neue Bier aus Hannovers charmanter Privatbrauerei am Rande der Altstadt heißt „Hanöversch Roter Saphir“ und ist ein naturtrübes, obergäriges Rotbier in höchster Bio-Qualität.

Anders als das Mainstream-Bier

Es ist ein erneuter Beweis für die Kreativität der Brauhaus-Bierexperten, denn das Rote Saphir ist, wie alle Hanöversch Biere, eine handwerklich hergestellte Bierspezialität, die sich deutlich vom Mainstream der Fernseh-Biere abhebt.

„Hanöversch Roter Saphir schmeckt wirklich edel, hopfenbetont, mit Zitrusaroma. Es ist für Bierliebhaber gedacht, die einen besonderen, nicht alltäglichen Geschmack schätzen“, versprechen Phillipp und Hannes Aulich.

Der Name

Wieder einmal konnte Braumeister Lars Jüttner mit seinen Erfolgsrezepten einen Treffer landen. Aber warum heißt die neue Kreation Roter und nicht blauer Saphir?

„Rot“, weil es ein Rotbier ist und „Saphir“ wegen der besondern Hopfensorte:

„Der Name entstammt nicht dem Edelstein, sondern bezieht sich auf die Hopfensorte. Vier verschiedene Bio-Malze und feinster Saphir-Hopfen sowie ein spezieller Hefestamm sorgen für eine Aromenvielfalt, die man in Industriebieren vergeblich sucht. Die obergärige Spezial-Hefe sowie die verschiedenen Bio-Malze werden direkt aus Oberfranken beschafft. Der Saphir-Hopfen, ebenfalls in Bio-Qualität, stammt aus der Hallertau“, erläutert der Braumeister.

Zum „Pro-Bieren“ lädt das Brauhaus herzlich ein.

Zurück zur Übersicht